FindeDates Test 2020

Das Portal FindeDates: Test aller wichtigen Bereiche

Mit ihrem Beginn in dem Jahr 2018 zählt FindeDates zu den im Vergleich jungen Singlebörsen in Deutschland. Das FindeDates-Portal bietet Personen, die auf der Suche nach Dates sind im Rahmen des Online-Datings die Möglichkeit jemanden kennenzulernen. Partnersuchende treffen hier auf Gleichgesinnte, die neben einem anregenden Flirt eventuell auch nach einer etwas längerfristigen Beziehung suchen, wobei dies meist den entsprechenden Profilen entnommen werden kann.

Die Eigenschaften, welche jenes spezifische Portal im Bereich der Dating-Seiten auszeichnen, sind vor allem:

  • Das relativ junge Alter des Unternehmens, wodurch unter anderem ein modernes Design der Singlebörse gewährleistet ist.
  • Eine schnelle sowie unkomplizierte Anmeldung ist problemlos möglich und danach werden in den meisten Fällen auch die Bilder in den Profilen anderer Mitglieder scharf angezeigt.
  • Die Möglichkeit der erweiterten Suche nach Profilen, um gezielt Kriterien zu favorisieren.

Wie bei allen anderen Anbietern, die im Internet dazu beitragen, dass Menschen zusammen finden, sollte man bei diesem ebenso die individuellen Wünsche, Bedürfnisse und Vorlieben sowohl im Hinblick auf die Mitglieder als auch in Bezug auf die Konzeption der Webseite sowie weiteren Aspekten in Betracht ziehen, bevor man dort angemeldet sein möchte. Es lässt sich allerdings sagen, dass man auf jeden Fall eine Phase des Ausprobierens wagen sollte, um seine eigenen Erfahrungen zu sammeln.

Wie gut ist FindeDates wirklich?

In diesem FindeDates-Test soll unter anderem betrachtet werden, für wen sich das FindeDates-Angebot eignet und was man bei einer Nutzung dieser Kontaktbörse als Single auf der Suche nach einem oder mehreren Partnern erwarten kann. Die meisten Erfahrungen zeigen, dass das Geschlechterverhältnis wohl von weiblichen registrierten Mitgliedern dominiert wird, allerdings ist es durchaus lohnenswert sich im Hinblick auf diese Tatsache ein persönliches Bild zu machen.

Wenn man sich als Mitglied jener Singlebörse anmeldet, ist zwar offiziell kein Kontakt garantiert, jedoch wird es in einer Vielzahl der Fälle nicht lange dauern bis man zumindest online viele Nachrichten bekommt. An sich ist dabei wohl ein gewisses Maß an Eigeninitiative gefragt, da es anscheinend keine Möglichkeit gibt potenziell interessante Partner vorgeschlagen zu bekommen. Außerdem ist ein wesentlicher Bestandteil der Seite die Option unter vier Augen im Chat zu kommunizieren, welche man gerne nutzen sollte.

Die Vorteile und Nachteile der Plattform im Vergleich

FindeDates hat, wie jeder Anbieter in dem Bereich des Online-Datings sowohl positive, als auch negative Aspekte, je nachdem wonach man aufgrund seiner individuellen Wünsche sowie Bedürfnisse auf der Suche ist. Daher können manche Nachteile, die hier aufgelistet werden, durchaus auch als Vorteile empfunden werden. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, sich selbst mit dem vorhandenen Angebot auseinanderzusetzen und die entsprechenden Funktionen dem Test zu unterziehen.

Häufig gestaltet sich die Nennung der positiven Eigenschaften eines Unternehmens in diesem Bereich umfangreicher als die Befassung mit den Nachteilen. Dazu zählen hier zum Beispiel:

  • Eine unkomplizierte Möglichkeit mit Singles zu chatten.
  • Ein übersichtliches Design der Webseite.
  • Der schnelle sowie einfache Registrierungsprozess.
  • Die Option auf Profile von unterschiedlichen Menschen zu treffen.
  • Das junge Alter der Plattform, welches die Voraussetzung für eine weitere Entwicklung birgt.

Selbstverständlich gibt es zudem ein paar Charakteristika, die möglicherweise nicht den individuellen Neigungen entsprechen und daher als negative Aspekte aufgefasst werden könnten. Diese behalten unter anderem:

  • Das Fehlen einer automatisierten Suchfunktion, stattdessen ist Eigeninitiative gefragt.
  • Die Abwesenheit einer App fürs Handy, wobei sich die Webseite an die mobile Nutzung anpasst.
  • Der anscheinend hohe Anteil an angemeldeten Frauen, was jedoch auch als gewinnbringend empfunden werden kann.

Es lässt sich abschließend sagen, dass es zu jeder Zeit zu empfehlen ist, sofern eine Möglichkeit dazu gegeben wird, das jeweilige Angebot auszuprobieren, selbst wenn es auf den ersten Blick nicht den persönlichen Wünschen entspricht. Gesetzt den Fall, dass man dabei keine größere finanzielle Investition tätigen möchte, ist ein aufmerksames Durchlesen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen dringend anzuraten. Sollten hierbei Unsicherheiten bestehen, kann man zudem den Versuch einer Kontaktaufnahme zu dem Anbieter unternehmen.

Wie funktioniert die Registrierung?

Vor dem ersten FindeDates-Login steht die Registrierung bei FindeDates, welche an sich unkompliziert vonstattengeht:

  • Bei der Registrierung wird ein neues Profil mit allen relevanten Informationen wie dem individuellen Passwort und einem Namen angelegt.
  • Die Schritte der sogenannten Registration werden durch die Bestätigung der E-Mail-Adresse abgeschlossen.
  • Der Login für Mitglieder befindet sich auf dem Internetauftritt des Anbieters und kann nun genutzt werden.

Das Einloggen zum Profil ist, nachdem man das entsprechende Prozedere beendet hat, im Vergleich sehr zeitnah möglich, allerdings sollte man Bedenken, dass es je nach Anzahl der Anmeldungen, welche geprüft werden müssen, auch einmal zu verlängerten Wartezeiten kommen kann. In den meisten Fällen sind selbst diese jedoch nicht besonders lange, sodass einer erfolgreichen Partnersuche nichts mehr im Wege steht, wenn man Geduld und Enthusiasmus mitbringt.

Design und Bedienung des Internetauftritts

Die FindeDates-Website überzeugt bereits durch ihre ansprechende Start-Seite, die im Design sowohl im Hinblick auf die Übersichtlichkeit als auch in Bezug auf die Farbgebung sehr modern gestaltet ist. Sobald man sich dort registriert hat, ist das entsprechende Angebot weiterhin leicht zu navigieren, da die Menüführung auf ein ganzheitliches Konzept schließen lässt. Einen benutzerfreundlichen Auftritt in Kombination mit einer zeitgemäßen Gestaltung machen die Funktionen intuitiv erlernbar.

Das FindeDates-Profil: Seine Bedeutung

Aufgrund der Tatsache, dass man auf dieser Plattform entweder angeschrieben wird oder selbst die Initiative ergreifen muss, da ein automatisches Vorschlagen von potenziell passenden Partnern nicht erfolgt, ist es essenziell wichtig, sich seinem FindeDates-Profil zu widmen. Man präsentiert sich über Profile anderen Mitgliedern und erhöht zugleich seine individuellen Chancen auf eine Nachricht, wenn derjenige, der die vorhandenen Daten sieht sich angesprochen fühlt.

Zu den wichtigsten Informationen in den Profilen zählen unter anderem:

  • Das jeweilige Alter
  • Ein persönlicher Profiltext, wenn die Möglichkeit dazu besteht
  • Der Name des Singles
  • Ein Profilbild, das aus der Menge heraussticht.

In den meisten Fällen sind außerdem Fotos neben dem Profilbild durchaus hilfreich, um ein Gesamtbild von sich zu vermitteln. Obwohl alle angemeldeten Mitglieder ihre E-Mail-Adresse verifizieren müssen, sollte man sich jedoch bewusst sein, dass alle diese sehen können.

Wie die Kommunikation & Suche auf dem Dating-Portal verläuft

Eine Plattform wie FindeDates dient in erster Linie dazu im Zuge einer erfolgreichen Partnersuche andere Menschen kennenzulernen und bietet dementsprechende Möglichkeiten. Möchte man herausfinden, ob ein Gegenüber als Partner in Frage kommt, empfehlen sich folgende Schritte:

  • Man nimmt Kontakt zu dem anderen Benutzer auf.
  • Hat der andere Single Interesse, wird er antworten.
  • In den Nachrichten sollte man immer auf das Gegenüber eingehen.
  • Ein privater Chat bedeutet die Chance auf einen persönlichen Austausch.

Die mobile Nutzung des Angebots im Check

Obwohl es noch keine FindeDates-App gibt, besticht die FindeDates mobile Version des Internetauftritts durch ihre zahlreichen Funktionen. Ähnlich wie eine Web-App kann die mobile Webseite zum Beispiel auf dem Smartphone oder einem Tablet abgerufen werden. Damit haben Menschen auf der Suche nach einem passenden Gegenüber die Möglichkeit sich flexibel mit anderen Personen auseinander zu setzen sowie die Interaktionen auf eine für sie angenehme Art und Weise in ihren Alltag zu integrieren.

Was muss man wissen im Hinblick auf Kosten & Preise?

Wenn man kostenlos bei FindeDates angemeldet ist, kann man zwar einen Überblick über den Anbieter bekommen, ist jedoch eingeschränkt, da man zum Beispiel keine Nachrichten lesen kann. Eine normale von Kosten freie Mitgliedschaft ist daher nur für eine kurze Zeitspanne zu empfehlen. Um die Funktionen einer Premium-Mitgliedschaft dem Test zu unterziehen, ist es möglich, eine Mitgliedschaft zur Probe abzuschließen. An sich sind die Preismodelle und Kosten der Singlebörse in Bezug auf den monatlichen Preis etwas unübersichtlich.

Bei Zweifeln im Hinblick auf die FindeDates-Preise lohnt es sich, vorher bei dem Unternehmen Erkundigungen einzuholen. Die FindeDates-Kosten pro Monat belaufen sich dabei ungefähr anscheinend auf Beträge zwischen 10 und 50 Euro. Sie können wohl mit der Hilfe einer Kreditkarte bezahlt werden, allerdings ist es nicht auf den ersten Blick ersichtlich, ob der Anbieter noch andere zusätzliche Methoden der Zahlung akzeptiert.

Wie seriös ist FindeDates?

Bei FindeDates sollen sogenannte Fake-Profile dadurch verhindert werden, dass die jeweilige E-Mail-Adresse verifiziert und alle hochgeladenen Fotos kontrolliert werden. Sobald man angemeldet ist, besteht hinsichtlich der Bilder jedoch keine Anonymität, da sie andere Profile sehen kann. Es erfolgt zwar eine Verschlüsselung der Daten der individuellen Mitglieder, allerdings wird manches Mal im Internet geäußert, dass andere dort auf einen Betrug hereingefallen wären, sodass unklar bleibt wie seriös die Seite letztendlich ist.

Der Ablauf der Kündigung bei FindeDates

Wenn man FindeDates kündigen möchte, ist es empfehlenswert, dies bereits nach dem Abschluss des Vertrags zu tun, vor allem bei einem sogenannten Probe-Abo. Die Möglichkeiten, deine Mitgliedschaft beziehungsweise deine Teilnahme beenden zu können, bestehen überwiegend online. Wie genau der Prozess an sich funktioniert, kann zum Beispiel bei dem jeweiligen Kundenservice-Mitarbeiter erfragt werden, sollten dabei Unsicherheiten zu Tage treten.

Hast du deine Mitgliedschaft gekündigt, werden nicht automatisch alle deine Informationen entfernt. Gesetzt den Fall, dass du das Angebot nur eine Weile nicht nutzen möchtest, ist eine vorübergehende Deaktivierung empfehlenswert, man kann aber auch das gesamte FindeDates-Profil löschen. Dieser Prozess ist allerdings endgültig, sodass man, sollte in Zukunft noch einmal ein Besuch auf der Seite in Betracht kommen, sich erneut mit dem Registrierungsprozess befassen muss.

Kontakt und Support zu FindeDates

Der FindeDates-Kundenservice gibt nicht nur hilfreiche Tipps zu den Partnersuche und Profilen, sondern löst als Support auch technische Probleme. Er ist wie jeder Kundendienst in der heutigen Zeit unter [email protected] oder telefonisch via 1 (800) 934 4172 zu erreichen, um Fragen zu beantworten oder registrierten Mitgliedern beziehungsweise Interessierten anderweitig zur Seite zu stehen.

Das Resümee zum Test

Als vergleichsweise junges Unternehmen genießen Mitglieder alle Vorteile einer modernen Internet-Seite, die auf ein entsprechendes Publikum ausgerichtet ist. Im Gegensatz zu etablierten Anbietern sind vor allem im Hinblick auf die Übersichtlichkeit des Angebots noch verbesserungswürdige Bereich vorhanden, allerdings scheint das vorhandene Gesamtkonzept der Singlebörse auf einem guten Weg zu sein.

FAQ

Was ist FindeDates?

Es handelt sich hierbei um eine sogenannte Dating-Website, wo Menschen auf Partnersuche einander kennenlernen können.

Wie kann ich meine FindeDates kündigen?

Eine Kündigung beziehungsweise eine Profillöschung kann bei Mitgliedern unkompliziert online erfolgt werden.

Wer nutzt FindeDates?

Aufgrund seines modernen Designs sind insbesondere die Profile von jungen Menschen auf Partnersuche zu treffen.

Bietet FindeDates einen guten Datenschutz?

Trotz kleinerer Mängel besteht anscheinend kein Grund zur Sorge in dieser Hinsicht.